Segeberger Segel Club

Segeberger Segel Club

Unser Revier - Der Große Segeberger See

Der Große Segeberger See ist eingebettet in der Schleswig-Holsteinischen Knick- und Hügellandschaft. Mit einer Fläche von 170ha ist der See einer der größeren in Schleswig Holstein. Der See weist eine L-Form auf. Er ist durch eine Landzunge - "Spitzen Ort" genannt - "zweigeteilt" in einen südlichen Teil, an den die Stadt Bad Segeberg grenzt sowie in einen länglichen nördlichen Teil. Die Landenge zwischen den beiden Teilen ist bei Seglern immer wieder für eine Überraschung gut. Sollte es kein Winddreher sein, wurden hier schon Kühe angefahren...

Luftbild Großer Segeberger See Tiefenlinien Großer Segeberger See

(Die Bilder sind dem Umweltbericht des Landes Schleswig-Holstein Extern entnommen.)

Außer einer ausgeschilderten Untiefe im Norteil ist der See mit einer durchschnittlichen Tiefe von 6,3m und einer maximalen Tiefe von 12m überall befahrbar. Der nordöstliche Uferbereich sollte während der Sommermonate nicht befahren werden, um die dort brütenden Vögel nicht zu stören und ist entsprechend betonnt.

Der westliche Teil ist bewaldet und am Südende mit dem Segeberger Kurhaus gespickt, so dass bei Westwind unstete Bedingungen zu erwarten sind. Bei Ost- oder Nordostwind, wie er im Sommer häufig vorkommt, zeigt sich der See jedoch von seiner besten Seite.

Neben dem Segeberger Segel Club sind auch der Segeberger Bootsverein sowie der Rönnauer Bootsclub am See ansässig. Darüberhinaus gibt es einen Anglerverein sowie ein schön gelegenes Strandbad am See. Ein Wanderweg sorgt dafür, dass der See auch gut zu Fuß zu umrunden ist.

Aufgrund der Bedeutung des Segeberger Sees für Mensch und Natur sowie seiner schönen Lage ist ein Regelbuch für die Benutzung des Sees erstellt worden.